Von Stefan Krombach

1. Dass wir im Fernsehen, per App oder im Netz erfahren, wie das Wetter in den nächsten Tagen wird, ist für uns total normal.

tagesschau2
 

GIF: YouTube.com/tagesschau

2. Um diese Vorhersagen zu treffen, benötigen Meteorologen eine Menge Daten. Diese stammen z.B. von Wetterballons, Meeresbojen, Flugzeugen und Wetterwarten.

wdr_wettermessungen
 

Gif: youtube.com/wdr

3. Der Deutsche Wetterdienst betreibt unter anderem ca. 180 Wetterwarten.

wetterstationen
 

GIF: YouTube.com/DWDderWetterdienst

4. An jeder Messstation werden zum Beispiel Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Windgeschwindigkeit gemessen.

wetterwarte
 

Gif: youtube.com/swr

5. Außerdem umkreisen verschiedene Wetter-Satelliten die Erde. Die europäischen Satelliten werden von der Organisation EUMETSAT mit Sitz in Darmstadt betrieben und gesteuert.

METOP_steady
 

GIF: YouTube.com/EUMETSAT

6. Dazu zählen die METEOSAT-Satelliten, die die Erde in 36.000 Kilometern Höhe in der selben Geschwindigkeit wie ihre eigene Drehung umrunden. Dadurch „kleben“ sie ständig an der selben Stelle über dem Planeten.

METEOSAT1
 

GIF: YouTube.com/EUMETSAT

7. Die METOP-Satelliten hingegen reisen in einer Höhe von 8.000 bis 10.000 Kilometern ständig von Pol zu Pol, um auch diese Bereiche der Erde abzudecken.

METOP
 

Gif: YouTube.com/EUMETSAT

8. Die Daten der Satelliten werden an die Erde gefunkt und in die EUMETSAT-Zentrale in Darmstadt geschickt.

eumetsat
 

GIF: Youtube.com/eumetsat

9. Die Rohdaten werden in Darmstadt vorverarbeitet und dann an die europäischen Wetterdienste weitergeleitet.

eumetsat_kontrollzentrum
 

Gif: youtube.com/eumetsat

10. Beim Deutschen Wetterdienst in Offenbach laufen die Daten aus Wettersatelliten, Wetterwarten und sonstigen Messquellen in einem „Supercomputer“ zusammen. Ja, das ist die offizielle Bezeichnung.

supercomputer
 

Gif: youtube.com/cscsch

11. Um aus diesen Unmengen an Daten eine Wettervorhersage zu berechnen, legen die Meteorologen zunächst ein Gitternetz über die Erde.

wettergitter
 

Gif: youtube.com/dwdderwetterdienst

12. Für jeden Kreuzungspunkt dieses Netzes werden die vorhandenen Daten in eine komplizierte Gleichung eingesetzt. Aus den Daten berechnet der Supercomputer dann für jeden Punkt eine Vorhersage für bis zu 7 Tage.

gitter2
 

Gif: youtube.com/swr

13. Die Meteorologen interpretieren die Vorhersagen der Einzelpunkte, um ein Gesamtbild des zukünftigen Wetters zu erstellen.

wetterkarte_zeichnung
 

Gif: youtube.com/swr

14. So erstellen sie die Wettervorhersage, auf die wir uns Tag für Tag verlassen.

Tagesschau1
 

Gif: youtube.com/tagesschau

15. Und jetzt: Ab in die Sonne!

katze-sonnenbrille

Du willst es genauer wissen? Hier liest du noch ausführlicher, wie die Wettervorhersage entsteht.